a
HomeCurrent EditionHandwerkskammer Hamburg goes on the offensive: Ausbildung, Weiterbildung Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen

Handwerkskammer Hamburg goes on the offensive: Ausbildung, Weiterbildung Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen

Handwerkskammer Hamburg goes on the offensive: Ausbildung, Weiterbildung Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen


L) Ute Kretschmann, Gesine Keßler-Mohr, Cigdem Gül (Mitarbeiter der Handwerkskammer)

Veranstaltungen der Wilhelmsburger Reihe” kicks off

– PresseMitteilung in Germany at the end of this report: Handwerkskammer kooperiert mit türkischen Einrichtungen in Wilhelmsburg

On the 14. November 2012 at the Handwerkskammer Hamburg, Gesine Keßler-Mohr (Koordination Regionales Netzwerk HH / SH – NOBI, Koordination der Migrantenaktivitäten der HWK; Initiatorin der Wilhelmsburger Reihe), Cigdem Gül (Projektleitung „Perspektive Handwerk“ an der HWK Hamburg, Referentin bei der ersten Veranstaltung der Wilhelmsburger Reihe) and Ute Kretschmann (Pressesprecherin der HWK Hamburg): invited media hauses and journalist with immigration backgrounds to the formal Handwerkskammer Hamburg new concept for (Ausbildung, Weiterbildung Bewerbungsverfahren und Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen).

Although this pilot project is in collaboration with General Consul of the Republic Turkey and the Türkischen Vereinen in Wilhelmsburg, it is hoped that it will become a model for other groups with immigration background. The concept which is about informing the public especially groups with immigration background about the advantages of handcraft, technical & practical training, the new laws that recognizes certificates obtained outside Germany and as well as tips for successful application e.t.c will kick off tomorrow the 16th November with the “Veranstaltungen der Wilhelmsburger Reihe”  

Ute Kretschmann pointed out the increasing demand for work force in Germany, especially in the areas of technical and hand craft which in her own opinion provides a big opportunity for the immigrants’ community. Gesine  Kessler – Mohr on her own appealed to the media and journalist to also focus on the advantages of the Dual Ausbildung System and the opportunity of further re-qualification within 6-12 months for candidates with certificate outside Germany who may need it. Cigdem Gül gave further insight into the planned program which will focus on
youth’s orientation and re orientation, Dual Ausbildung campaign with the aim to changing the negative impression that Dual Ausbildung is not as good as academic qualifications.

The African Consultative Forum (ACF) through their Speaker Hon. Kenneth Gbandi, who is also a member of Integrationsbeirat des Hamburger Senates and one of the media houses invited to the Press session expressed ACF interest in working with Handwerkskammer Hamburg and Gesine Keßler-Mohr, the Koordination Regionales Netzwerk HH / SH – NOBI who is also the Koordination der Migrantenaktivitäten der HWK to kick off similar “Veranstaltungen Reihe” in the first quarter of 2013.

 

Please find full Press release in Germany Below:

AH

PresseMitteilung

Ausbildung für unsere Zukunft

Handwerkskammer kooperiert mit türkischen Einrichtungen in Wilhelmsburg

Mit dem Elternabend „Perspektiven für Jugendliche im Hamburger Handwerk“ startet die Kooperation der Handwerkskammer Hamburg mit dem Generalkonsulat der Republik Türkei und türkischen Vereinen in Wilhelmsburg am 16. November 2012.

Die Veranstaltung ist Teil der „Wilhelmsburger Reihe“. An vier Terminen informieren Mitarbeiter der Handwerkskammer über Ausbildung, Weiterbildung, Bewerbungsverfahren und Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen. Integrations-Maßnahmen wie diese werden In der Handwerkskammer durch das Regionale Netzwerk Hamburg / Schleswig-Holstein – NOBI koordiniert. Dies ist ein gemeinsamer Beitrag mit dem Generalkonsulat der Republik Türkei, um die beruflichen Chancen insbesondere für Menschen mit türkischem Hintergrund in Hamburg zu verbessern.

Bei der Auftaktveranstaltung am 16. November 2012 im Nachbarschaftspavillion Wilhelmsburg informieren Mitarbeiter der Projekte „Perspektive Handwerk“ und „Serviceagentur Anschluss Handwerk“ über die guten Berufsaussichten im Handwerk und die vielfältigen Ausbildungen in handwerklichen Berufen. Der Elternabend richtet sich außer an Mütter und Väter auch an  Jugendliche und wird vom Türkischen Elternbund veranstaltet.

Die weiteren Termine werden von der Islamischen Gemeinde Wilhelmsburg, dem Türkischen Elternbund, DITIB und der E.M.I.N.-Jugendabteilung veranstaltet.

Bereits heute werden heute rund 24 Prozent der 15.000 Hamburger Handwerksbetriebe von Menschen mit einem ausländischen Pass geführt. Josef Katzer, Präsident der Handwerkskammer: „Das Handwerk ist seit langem ein aktiver und engagierter Partner für Menschen mit Migrationshintergrund. Diese Zusammenarbeit möchten wir weiter intensivieren.“

Ebuzer Çeliker, Attaché für Arbeit und Soziales des Türkischen Konsulats Hamburg: „Wir begrüßen diese Kooperation. Sie zeigt den Willen aller Beteiligten, auf die große Bevölkerungsgruppe der Menschen mit türkischem Migrationshintergrund zuzugehen. Dies ist eine Einladung zur Integration.“

 

Weitere Veranstaltungen der Wilhelmsburger Reihe:

01.12.2012, 19.00 Uhr: Integration durch Weiterbildung – Mission Zukunft: Geh Deinen Weg. Ort: Ayasofia Moschee e.V., Vogelhüttendeich 74, 21107 Hamburg, Veranstalter: Islamische Gemeinde Wilhelmsburg e.V.

11.01.2013, 19.00 Uhr: Wege zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse; Ort: DITIB Muradiye Camii Moschee, Eckermannstr. 8, 21107 Hamburg, Veranstalter: DITIB Wilhelmsburg e.V.

06.02.2013, 18.00 Uhr: Wie bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz und wo finde ich freie Plätze?; Ort: Ayasofia Moschee e.V., Vogelhüttendeich 74, 21107 Hamburg, Veranstalter: E.M.I.N. e.V. Wilhelmsburg, Jugendabteilung

 

 

Share With:
Rate This Article
Author

info@africanheritagemagazine.de

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.